Part 1 Hochzeitstorte – Snickers Cake

Categories:Cakes
sarah


Dieses Jahr durfte ich für eine Freundin meine erste Hochzeitstorte machen. Recht schnell hatten wir uns auf drei Füllungen geeinigt. Unten was schokoladiges in der mitte was mit Zitrusfrüchten und oben noch mal ein Fruchtfüllung. Für die unterste Etage war recht schnell klar es sollte eine Snickerstorte werden. Die lässt sich prima stabeln da die Erdnussbuttercreme schön stabil ist. Zudem gab es einen weiteren Vorteil ich konnte sie etwas früher machen und dann für 2 Wochen einfrieren. Das hat ganz wunderbar geklappt. Man muss lediglich 24 Stunden vor dem Eindecken die Torte wieder im Kühlschrank auftauen lassen. Das ist eine enorm große Hilfe besonders bei solch großen Projekten.
Heute möchte ich das Rezept für meine Snickerstorte mit euch teilen. Wer aufgepasst hat wird merken das sie ähnlich ist wie meine Snickers Cupcakes. Ich muss zugeben sie haben mich inspiriert diese Torte überhaupt zu backen. Das war vor gut 2 Jahren. Nachdem sie für gut befunden wurde gehört sie seitdem zum festen Tortenrepertoir.
Viel Spaß beim nachbacken!

Snickers Cake

By Sarah    

August 25, 2017

Crunchy Erdnusscreme, sticky Karamell und gaaanz viel Schokolade. Oh ja das ist kein Traum sondern eine Torte.

  • Zubereitung: 2 Stunden 5 Minuten
  • Backzeit: 1 Stunde 30 Minuten
  • Portionen: Tortengröße ø 25 cm / Höhe 12 cm

Zutaten

Für den Schokobiskuit

600 g gesalzene Butter (Kerrygold)

600 g Zucker

450 g Mehl

150 g Backkakao

12 Eier (Größe M)

24 g Backpulver

Rapsöl

Erdnussfüllung:

2,5 Gläser Crunchy Erdnussbutter

2 Pkt. Puderzucker

2 Pkt Butter

1 TL Salz

Für das Karamell:

300 g Zucker

2 Esslöffel Kramellsirup (Grafschafter)

90 ml Wasser

150 ml Sahne

4 Esslöffel ungesalzene Butter

1 Teelöffel Meersalz

2 Teelöffel Vanille-Extrakt

Für die Ganache:

400 g Vollmilchschokolade

300 g Zartbitterschokolade

400 g Schlagsahne

Optional:

Tränke

Zubereitung

Als erstes gebt ihr die 600g gesalzene und zimmerwarme Butter in eine Rührschüssel und schlagt sie mit 600g Zucker luftig auf. Jetzt gebt ihr die 12 Eier in eine weitere Schüssel und schlagt diese leicht auf. Die Eier werden nun unter Rühren langsam zur Butter-Zuckermischung gegeben. So lange rühren, bis sich alles verbunden hat. Nun wird das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver nach und nach in die Masse eingerührt. Zum Schluss kommt noch ein guter oder auch 2 Schuss Öl in den Teig, damit er etwas weicher wird.

Ich würde sagen so ca. 6 EL, ich mache das aber immer nach Gefühl. Anschließend legen wir eine Backform mit einem Durchmesser von 25 cm mit Backpapier aus. Dann darf das erste drittel in den Backofen und es sich bei 200 °C ca. 30-40 min in der Hitze bequem machen. Sind alle Drei Böden abgebacken dürfen diese auskühlen. Danach kommen sie in Frischhaltefolie in den Kühlschrank und dürfen es sich dort eine Nacht gut gehen lassen. Natürlich könnt ihr die Böden nach dem auskühlen gleich weiterverarbeiten. Empfehlen kann ich es aber sie eine Nacht ruhen zu lassen. Sie lassen sich am nächsten Tag besser schneiden und weiterverarbeiten.

Zum Füllen der Torte fangen wir dann auch gleich mit dem schneiden der Böden an. Jeden Boden habe ich noch einmal mittig geteilt. So habt ihr 6 Böden die anschließend fünf Mal gefüllt werden. Für die Snickersfüllung machen wir als erstes die Erdnusscreme. Zuerst geben wir die Erdnussbutter mit der Zimmerwarmen Butter in eine Rührschüssel und schlagen beides zu einer luftigen Masse auf. Im Anschluss fügen wir das Salz hinzu und geben nach und nach unter Rühren die beiden Päckchen Puderzucker in die Creme.

Die ist jetzt auch schon fertig. Wir stellen sie zur Seite und kümmern uns jetzt erst einmal um die Karamellsauce. Dafür geben wir den Zucker mit dem Karamellsirup und dem Wasser in eine beschichtete Pfanne. Und dies am besten so das der Zucker den Pfannenboden bedeckt und nicht auf einem Haufen liegt. Die Pfanne erhitzen wir auf mittlerer Temperatur. Bis der Zucker aufgelöst ist und beginnt Blasen zu werfen. Währenddessen stetig rühren. Im Anschluss nicht mehr rühren und warten bis das Karamell eine Bernsteinfarbe annimmt. Während das Karmell kocht geben wir die Sahne in einen Topf und erwärmen sich leicht. Ist ein bernsteinton erreicht, das dauert schon etwas, zieht ihr die Pfanne von der Platte und gebt langsam unter Rühren die warme Sahne hinzu. Hat sich alles gut vermischt kommen die restlichen Zutaten hinzu. Diese werden verrührt bis ihr eine homogene Masse erhaltet.

Beginnt gleich mit dem stapeln. Jetzt ist die Karamellsauce noch schön flüssig und lässt sich gut verteilen. Später müsstet ihr sie etwas warm machen um sie gleichmäßig auf der Torte verstreichen zu können. Setzt den ersten Boden auf eine Tortenplatte. Tränkt diesen Boden und verstreicht anschließend Karamellsauce auf dem Boden. Gebt die Erdnusscreme auf die Karamellsauce. Tränkt einen weiteren Tortenboden von beiden Seiten und gebt diesen auf die Erdnusscreme. Bestreicht diesen Boden mit Erdnusscreme auf die ihr anschließend wieder einen beidseitig getränkten Schokoboden legt. Dieser wird mit Karamellsauce bestrichen und anschließend mit Erdnusscreme. Führt dieses Schema fort bis alle Böden verarbeitet sind. Beginnt auf der 1. Schicht mit Karmellsauce und füllt anschließend jede 2. Schicht mit Karamellsauce. Ist der letzte Boden auf der Torte (nur die Unterseite Tränken!) darf diese für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Anschließend Streichen wir die Torte mit Ganache ein. Guckt hierzu einfach in die Grundrezepte wenn ihr nicht wisst wie ihr sie zubereiten sollt. Auf meinem YouTube Channel findet ihr dann Tipps und Tricks zum richtigen einstreichen.

00:00

Author:

Kommentar verfassen