Clay Extruder Tutorial

Categories:Tutorials
sarah
Heute möchte ich euch zeigen was man alles mit einem Extruder machen kann. Wie ich ja schon bei meinem Mango-Minz-Törtchen angekündigt hatte, sollte dies meine nächste Investition werden. Bei dem Törtchen wurde beispielsweise der untere Rand mit solch einem Gerät gefertigt. Es gibt verschiedene Ausführungen bei diesen. Beim Törtchen hatte ich eine Crafting Gun getestet. Das Ergebnis ist das gleiche wie bei diesem Extruder. Jedoch passt hier mehr Fondant rein d. h. eure Schnüre werden länger und hier wird gedreht anstatt gepumpt. Das umgehen mit dem Extruder ist wirklich super easy.
Hier einmal der Extruder samt der 20 mitgelieferten Scheiben. Sowie die Fondant die ich verwendet habe. Für euch eingefärbt und einmal getestet Dr. Oetker.

Extruder Tutorial

Schraubt das vordere Stück des Extruders ab. Formt eure Fondant zu einer langen Wurst und schiebt sie bis zum Anschlag in den Extruder. Am besten fettet ihr die Fondant vorher noch schön mit Palmin ein, dann fluscht es besser. 😉

Extruder Tutorial


Wählt das gewünschte Blättchen aus. Legt es in den abgeschraubten Teil und schraubt diesen wieder fest.

Extruder Tutorial


Als erstes habe ich mich für eine Tropfenform entschieden.

Extruder Tutorial


Für die drei nebeneinander liegenden Kreise wurden zwei größen mitgeliefert.

Extruder Tutorial

Hier einmal normal und einmal zum Seil eingedreht. Diese Form hatte ich auch für den Rand des Mangotörtchens verwendet.

Extruder Tutorial


Ein Rechteck. Dieses kann man auch eindrehen!

Extruder Tutorial


Ein Halbkreis wie auch ein Dreieck werden mitgeliefert.


Extruder Tutorial


Ein Sechseck in zwei größen.


Extruder Tutorial

Drei verschieden breite Stränge.

Extruder Tutorial


Kreise in verschiedensten größen. Wie oft braucht man mal eine lange Schnurr und ist ewig am rollen. Sehr hilfreich.

Extruder Tutorial

Auch gibt es Schablonen mit denen man mehrere Schnürre gleichzeitig erzeugen kann.

IMG_0655 Extruder Tutorial


Hier mal ein Versuch mit den vier Schnürren gleichzeitig. Einmal normal und einmal direkt am Extruder eingedreht.



Extruder Tutorial


Auch sehr praktisch sind diese Beiden platten für Haare oder Gras. Nun bleibt die Knoblauchpresse endlich sauber 🙂

Extruder Tutorial


Wie ihr seht gibt es sehr viele verschiedene Schablonen und Möglichkeiten. Dies war ein erster Test für euch. Der Extruder hat den Test bestanden bin restlos begeistert. Hingegen ist die Fondant durchgefallen. Normal kommen Stränge und Schnürre ohne Risse aus dem Extruder. Dies ist der Fondantqualität geschuldet.
Seid ihr auch angefixt oder habt schon solch ein Wunderteil? Ich würde mich super über Bilder von euch freuen. Was habt ihr mit dem Extruder gemacht? Welche Platte findet ihr besonders schön? Also zeigt mir was man alles mit den einzelnen Schablonen anstellen kann.

Author:

4 Comments

  1. Jenni
    24. Mai 2015 at 21:27

    Hi Sarah,
    Das hast du sehr schön geschrieben.
    Ich hab schon länger einen Extruder und er ist klasse.
    Hier ist eine Torte von mir. http://jenniselbtorten.blogspot.de/2015/03/schuldnerberatung-bergedorf.html
    Liebe Grüße Jenni von Jenni’s Elbtorten

    • sarah
      sarahAntworten
      25. Mai 2015 at 6:40

      Hallo Jenni,
      Dankeschön. Wirklich eine schöne Torte.
      Süße Grüße Sarah

  2. Rosita Coordes
    Rosita CoordesAntworten
    5. Juli 2015 at 20:42

    Wo bekommt man so ein Teil

  3. sarah
    sarahAntworten
    6. Juli 2015 at 10:32

    Hallo Rosita,
    den bekommst du z. B. bei Amazon http://www.amazon.de/Tonpressen-Extruder-Extrusion-Kunsthandwerk-Dekoration/dp/B00QGH4S04/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1436171444&sr=8-3&keywords=clay+extruder oder bei ebay wie auch im Tortenfachgeschäft 😉

    Süße Grüße Sarah

Kommentar verfassen