Home Rollfondant

Rollfondant

Rollfondant
Für mich immer noch das schönste zum Überziehen von Motivtorten. Sie lässt sich ganz toll verarbeiten und hat die beste Konsistenz, wenn ihr  sie selber macht. Erst dachte ich immer das es sehr kompliziert sei Rollfondant selber zu machen. Wenn ihr nach dieser Anleitung vorgeht ist es wirklich ganz einfach.

 

Rollfondant

Rezept:

  • 1000g Puderzucker
  • 1 Päckchen gemahlene Gelantine
  • 60g kaltes Wasser
  • 170g Karamellsirup (Grafschafter)
  • 1 EL Glycerin
  • etwas Salz
  • Aromen nach Wahl (z. B. Orange, Zitrone, Rum, Buttervanille)
  • evtl. Gelfarbe.

 

Rollfondant

Als erstes siebt ihr  das Kilo Puderzucker. Siebt ca. 3,5 Päckchen davon in die Schüssel eurer Küchenmaschine und montiert den Knethaken.  Natürlich könnt ihr auch euren Handmixer mit Knethaken bestücken. Den restlichen Puderzucker, ca. eine halbes Päckchen, siebt ihr auf eure Arbeitsfläche. Somit ist schon alles vorbereitet für die Glukosemischung. Diese bereiten wir wie folgt zu.
Ihr nehmt die Gelantine und gebt 60g kaltes Wasser hinzu. Kurz umrühren und 5 – 10 min quellen lassen. Die Gelatine in einem Topf bei kleiner Flamme vorsichtig schmelzen. Sobald sie geschmolzen ist vom Herd nehmen und  170g Karamellsirup (Grafschafter)sowie 1 EL Glycerin hinzugeben. Soll die Fondant schneeweiß werden, nehmt ihr statt Karamellsirup Glukosesirup. Das Ganze kommt jetzt noch einmal kurz auf den Herd bis es schön flüssig ist.
Währenddessen könnt ihr noch Aromen hinzugeben wie Orange, Zitrone, Rum, Buttervanille etc. sowie etwas Salz. Seid ihr mit der Mischung zufrieden, macht ihr eine Kuhle in die Mitte des Puderzuckers, der sich in eurer Rührschüssel befindet.
Rollfondant

weiße Rollfondant

Rollfondant

pinke Rollfondant

 

Gebt eure flüssige Glukosemischung in die Kuhle. Jetzt schaltet ihr die Küchenmaschine bei langsamer Geschwindigkeit ein. Bei der KitchenAid wäre das Geschwindigkeit  2 – 3. Knetet das ganze so lange durch, bis ihr einen schönen Teig habt und der gesamte Puderzucker untergearbeitet ist.

Rollfondant

Um den Teig aus der Schüssel und vom Knethaken zu bekommen fette ich meine Hände und meine Teigkarte einmal mit Palmin soft ein. Mit der Hand hole ich den Teig vom Haken und mit der Teigkarte löse ich ihn aus der Schüssel. Ich stürze ihn dabei sofort auf die Arbeitsfläche mit dem Puderzucker.

Rollfondant

Dieser muss jetzt noch unter den Teig geknetet werden. Wenn alles in den Teig gearbeitet ist sollte er nicht mehr sonderlich klebrig sein.

Rollfondant

Anschließend schlage ich ihn in Frischhaltefolie ein und gebe ihn dann in einen Gefrierbeutel, der fest verschlossen wird.
Der Rollfondant darf sich jetzt einen Tag im Kühlschrank ausruhen, bevor er weiterverarbeitet werden kann.
Wundert euch nicht, wenn ihr ihn nach einem Tag durchknetet. Er wird er am Anfang etwas hart und fast bröselig sein. Nach kurzem Kneten wird das Ganze aber wunderbar geschmeidig und hat eine super Konsistenz.

Rollfondant

P. S.:
1. Vor dem Durchkneten ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur lagern.
2. Soll eure komplette Fondant schön bunt werden, könnt ihr bereits in die Glukosemischung eure Farbe geben. Somit erspart ihr euch lästiges Kneten 😉
 

 

 

Merken

1 comment

Rosita Coordes 5. Juli 2015 - 20:33

Hallo Sarah, super tolles Video.Weiter so

Reply

Kommentar verfassen