Home Toffee-Bananen-Cake mit Walnusscrunch

Toffee-Bananen-Cake mit Walnusscrunch

Toffee-Bananen-Cake mit Walnusscrunch

Toffee-Bananen-Cake mit Walnusscrunch

IMG_2651

[social_button button=”pinterest” purl=”www.pinterest.com” pmedia=”//sarahscakes.de/wp-content/uploads/2014/12/IMG_2651.png” pcount=”horizontal” ptext=”Toffee Bananen Cake mit Walnusscrunch – Tatsächlich Datteln und Earl Grey ergibt Toffeegeschmack. Wer es nicht glaubt sollte es testen.”]

 

 

[two_third]

Heute habe ich euch zu einem Tässchen Kaffee die Abschlussarbeit aus meinem zweiten Wiltonkurs mitgebracht. Im zweiten Kurs ging es hauptsächlich um Royal Icing, weswegen die Komplette Verzierung meiner Torte hieraus besteht.
Starten wir aber als erstes mit dem Inneren der Torte. Hier habe ich einen ganz wunderbaren Toffeecake entdeckt, den ihr unbedingt probieren müsst.
Ihr startet mit den Vorbereitungen einen Tag bevor ihr backt. Kocht 450 ml Wasser und gebt zwei Teebeutel Earl Grey hinzu. Lasst ihn wie angegeben ziehen. Der Tee muss nun abkühlen. Schneidet 340 g Datteln (am besten bereits entkernte) klein. Die Datteln legt ihr nun im Earl Grey Tee mit dem TL Natron zusammen ein. Lasst alles einen Tag bzw. über Nacht stehen.
Am nächsten Tag wird die Mischung in eine Pfanne gegeben und ca. 10 min auf sehr großer Flamme eingekocht. Die Mischung ist jetzt weich, dicklich und klebrig.
Ingredients Toffeecake

Zutaten Toffeecake

 

Stellt die Mischung zur Seite und heizt den Ofen auf 160 °C vor. In einer Rührschüssel werden nun die 175 g Butter mit den 255 g Zucker auf höchster Stufe geschlagen. Gebt eure Eier in eine weitere Schüssel und schlagt sie kurz mit der Gabel auf. Unter Rühren werden nun die Eier zur Buttermischung gegeben bis sich alles verbunden hat.
Gebt die Dattelmischung zusammen mit dem Vanilleextrakt in eure Schüssel und rührt auf mittlerer Geschwindigkeit alles zu einer Mischung.
Preparation Toffeecake

Zubereitung Toffeecake

 

Siebt euer Mehl in eine Schüssel und hebt das Backpulver unter. Gebt bei mittlerer Geschwindigkeit nach und nach das Mehl in den Toffeecake. Habt ihr einen schönen gleichmäßigen Teig kann als nächstes die Backform mit Backpapier ausgekleidet werden. Das ist  bei diesem Kuchen sicherer, da er recht weich, luftig und saftig ist. Hierdurch kann es sonst dazu kommen das er in der Backform bricht. Füllt euren Kuchen in die Backform und gebt ihn für 50-60 min in den Backofen.
Denkt daran, dass so ein weicher Kuchen sich nicht dafür eignet ihn auf weitere Torten zu stapeln.
Nach dem Backen lasst ihr den Kuchen erst 30 min in der Form auskühlen bevor ihr ihn stürzt. Anschließend kann der Kuchen auf einem Gitter vollständig auskühlen. Wickelt ihn in Frischhaltefolie und lasst ihn 24 Stunden im Kühlschrank ruhen bevor ihr ihn weiterverarbeitet.
Für eure Creme könnt ihr bereits jetzt die ersten Vorbereitungen treffen. Nehmt 100 g Walnüsse und hackt sie grob. Zusammen mit 30 g Zucker, Vanillezucker und 30 g Wasser gebt ihr sie jetzt in eine Pfanne und lasst sie auf hoher Hitze so lange rösten bis sie mit einem goldbraunen Karamellfilm umzogen sind. Stellt die Pfanne zur Seite und lasst alles auskühlen.
Als letztes kann noch der Pudding gekocht werden. Füllt in einen Messbecher 100 ml Bananennektar und 200 ml Milch. Nehmt einen Teil der Bananenmilch, um das Puddingpulver anzurühren. Kocht den Pudding wie auf der Packung beschrieben mit 2 EL Zucker auf. Ist der Pudding fertig sofort mit einer Frischhaltefolie abdecken und zum Auskühlen zur Seite stellen.
Ingredients Bananapudding

Zutaten Bananenpudding

 

Die Walnüsse sollten jetzt auch kalt genug sein um sie in eine Schüssel umzusiedeln. Alle Vorbereitung für die Torte sind nun getroffen.  Natürlich könnt ihr auch jetzt schon das Royal Icing zubereiten.
2. Tag
Gebt 200 g Frischkäse zusammen mit 90 g Puderzucker und 1 Pkt. Vanillezucker sowie Rum- und Bittermandelaroma in eine Rührschüssel. Mixt alles zu einer cremigen und homogenen Masse. Schlagt die Creme auf hoher Stufe weiter und gebt löffelweise euren Bananen-Mandelpudding hinzu. Rührt alles solange bis ihr eine gleichmäßige Creme habt.
In eine weitere Schüssel gebt ihr jetzt euren Becher Schlagsahne zusammen mit einer Prise Salz. Schlagt die Sahne steif. In eure Bananensahne gebt ihr als erstes die Walnüsse und rührt diese unter. Als letztes kommt die Schlagsahne in eure Creme und wird vorsichtig untergehoben.
Jetzt ist der Toffecake an der Reie. Schneidet ihn mittig durch und legt die eine Hälfte bei Seite.

 

Toffeecake

Toffeeecake halbiert

 

Legt einen Tortenring um die untere Hälfte des Toffeecakes. Die Bananensahne mit Walnusscrunch verteilt ihr jetzt auf dem unteren Boden und setzt anschließen die zweite Hälfte oben auf. Alles darf jetzt für mind. eine Stunde im Kühlschrank durchkühlen.
In dieser Zeit könnt ihr bereits die Buttercreme vorbereiten, stellt diese bis zum Verarbeiten nicht in den Kühlschrank, damit sie gut streichfähig ist. Ist die Torte gut durchgekühlt löst ihr den Tortenring und hüllt eure Torte mit Buttercreme ein.
Toffeecake with Bananacreme

Toffeecake mit Bananencreme

 

Anschließend könnt ihr eure Fondant einfärben. Für dieses Kornflower Blue habe ich Blau, etwas Schwarz und etwas Lila in den Fondant gegeben.
Wenn ihr mit der Farbe zufrieden seid rollt ihr den Fondant aus und deckt wie üblich eure Torte ein.
Kommen wir nun zu den Verzierungen. Sie bestehen komplett aus Royal Icing. Damit diese fest genug sind müsst ihr sie bereits einige Tage zuvor vorbereiten. Für die Schmetterlinge habe ich mir aus dem Internet Malvorlagen herausgesucht. Diese auf die passenden Größe ausgedruckt und die Vorlage in eine Klarsichtfolie geschoben. Die Außenlinie der Flügel werden mit einem sehr festen Icing und einer schmalen Tülle (1 oder 2) nachgezeichnet. Anschließend nehmt ihr ein flüssiges Icing und füllt die Flügel von außen nach innen aus. Lasst das ganze einen Tag trockenen. Jetzt kann mit einem festen Icing und einer schmalen Tülle die Verzierung auf dem Flügel angebracht werden. Seid ihr zufrieden damit kann der Schmetterling zusammengesetzt  werden. Nehmt hierfür ein stück Pappe das ihr wie ein M faltet. In die mitte des M legt ihr ein Stück Backpapier. In den mittleren Knick spritzt ihr nun den Körper des Schmetterlings auf. Drückt sofort die Flügel seitlich an den Körper und plaziert eure Fühler. Nach weiteren 24 Stunden sollte euer Schmetterling trocken sein so dass ihr in auf die Torte setzen könnt.

Royal Icing Blüten und Schmetterlinge

Alle Blumen habe ich genau wie die Schmetterlinge einige Tage zuvor vorbereitet. Die Lilien werden mit einer großen Blatttülle (Tip 366) und einem Liliennagel gemacht. Hierzu kleidet ihr den Nagel mit einem Stück Alufolie aus und spritzt dann 3 Blätter mit gleichem Abstand von der Senke bis zum Nagelrand. Anschließend setzt ihr noch einmal drei Blätter in die Zwischenräume. Zum Schluss habe ich einen Blumenstempel in die Lilie gesetzt und mit etwas Farbe noch Punkte in das Weiche Icing plaziert. Löst die Folie vom Nagel und lasst die Lilien min. 48 Stunden trocknen. Zu diesem Zweck könnt ihr sie sehr gut in einen leeren Eierkarton setzten. Die Hibiskusblüten werden auch mit Hilfe des Liliennagels und Tip 104 gemacht. Hierzu gibt es auf youtube ein sehr gutes Wiltonvideo in dem wird auch erklärt wie man den Stempel selbst machen kann.  Für die kleinen Apfelblüten benötigt ihr einen Blumennagel auf dem ihr ein Stück Backpapier befestigt. Mit dem Tip 101 macht ihr 5 Blätter und lasst sie dann einen Tag trocknen. Die Punkte im Blumeninneren habe ich am Tag als ich die Deko aufgebracht habe angebracht. Von den kleinen Blüten habe ich direkt einen ganzen schwung gemacht und bewahre diese jetzt in einem Gläschen auf. So habe ich spontan immer etwas Blütendeko da.
Am nächsten Tag war es dann soweit für die letzte einheit der Wilton School Modul 2. Also habe ich mein Fondanttörtchen sowei meine Deko eingepackt und bin zum Tortendekoladen in Essen gefahren. Als erstes habe ich die Kordel am unteren Rand aufgespritzt. Danach habe ich die Blumenwiese erblühen lassen. Zuerst habe ich mit Royal Icing eine Art Erhöhung aufgespritzt. Dann habe ich mit der Blatttülle 352 ganz viele Blätter auf der Erhöhung verteilt. Im nächsten Schritt habe ich die Blüten und den Schmetterling plaziert und einfach in das Royal Icing gedrückt. Zum Schluss sind noch die Details am Rand hinzu gekommen. Auch hier habe ich mit ein paar Blättern angefangen, dann die Blüten platziert.
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim arbeiten mit Royal Icing. Seid Kreativ und lasst den Frühling auf eurer Torte erwachen.

 

Flowercake with Butterflies

Blumenwiese auf Toffecake mit Walnusscrunch

Royal Icing Flowers wiht Butterflies

Royal Icing Blüten und Schmetterlinge

 

 

[/two_third]
[two_third]

Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zeitaufwand: 2 Tage

 

 Für den Toffeecake:

450 ml
Earl Grey Tee
340 g Datteln
1 TL Natron
175 g Butter
255 g
brauner Zucker
3
Eier (Größe M)
1,5 TL Vanilleextract
 250 g Mehl
 2 TL Backpulver
 

Größe/Durchmesser: 22 cm
Temperatur: 160°C
Backzeit: 50 – 60 min.
 

Für die Bananen Sahne mit Walnusscrunch:

100 g
Walnüsse
30 g
Zucker
30 g
Wasser
1 Pkt. Vanillezucker
1 Pck. Mandelpudding
100 ml
Bananennektar
200 ml Milch
200 g
Frischkäse
90 g Puderzucker
1 Pkt
Vanillezucker
4 Tropfen
Rumaroma
3 Tropfen
Bittermandelaroma
200 g
Schlagsahne

 

 

 

Benütigte Grundrezepte

Leave a Comment