Himbeer Praline - Sarahs Cakes

Himbeer Praline

By Sarah  ,     

Juni 28, 2015

Kleine fruchtig, schokoladige Versuchung im Kokosmantel.
  • Zubereitung: 1 Stunde
  • Portionen: ca. 30 Stück

Zutaten

Zutaten für die Pralinen

250 g Himbeeren

30 ml Kokosmilch

450 g weiße Schokolade

1 TL Cointreau

2 EL Zucker

150 g Kokosflocken

Zubereitung

Als erstes nehmt ihr die Himbeeren und erwärmt sie. Ihr könnt sowohl TK Himbeeren als auch frische verwenden. Sind die Himbeeren heiß füllt ihr sie in ein Haarsieb und passiert sie. So erhaltet ihr ein feines Püree ohne Kerne. Diese wird nochmals erwärmt. Fügt den Zucker hinzu und löst ihn im Himbeerpüree auf. Zum Schluss kommt der Cointreau hinzu und die Himbeeren vom Herd. Gebt die Kokosmilch in den Topf und erhitzt sie bis sie fast kocht. Hackt 300 g der weißen Schokolade und gebt sie in die Kokosmilch. Stellt sie bei Seite und rührt sie nach 5 min erneut durch bis ihr eine homogene Masse erhaltet. Mein Tipp nehmt die weiße Schokolade von Moser Roth aus dem Aldi. Diese hat eine feine Vanillenote und verleiht euren Pralinen einen besonderen Geschmack.

Gebt 100 g eures Himbeerepürees zur Ganache. Hat sich noch nicht alles einbandfrei verbunden, könnt ihr die Masse noch einmal über dem Wasserbad erwärmen. Anschließend muss sie komplett auskühlen bevor ihr sie weiterverarbeiten könnt. Am besten bereitet ihr sie einen Tag bevor ihr die Pralinen macht vor. Stellt die Fruchtganache nicht in den Kühlschrank hier wird sie zu hart und lässt sich nicht weiterverarbeiten.

Die Fruchtganache wird jetzt einmal auf höchster Stufe aufgeschlagen hierdurch wird sie heller und fluffiger. Anschließend füllt ihr sie in einen Spritzbeutel und gebt kleine Tupfen auf ein Backpapier. Diese müssen jetzt ca. 30 min in den Kühlschrank. Kurz bevor ihr sie herausholt werden die restlichen 150 g der weißen Schokolade temperiert. Stellt einen Teller mit den Kokosraspeln bereit und eine weitere Schüssel. Nehmt einen Ganachetupfen und rollt ihn in den Händen zu einer Kugel. Gebt die Kugel in die leere Schüssel. Gebt weiße Schokolade auf die Kugel und wälzt sie ein wenig in der Schüssel bis sie komplett überzogen ist. Wälzt sie anschließend in den Kokosraspeln. Wiederholt den Vorgang mit den restlichen Tupfen. Fertig sind eure Himbeere Pralinen. Natürlich könnt ihr auch andere Früchte für eure Pralinen verwenden. Ihr könnt sie später anstatt in Kokosraspeln auch in Nüssen, Krokant oder Zuckerperlen wenden. Hier ist mal wieder etwas Kreativität gefragt. Die fertigen Pralinen halten sich ca. 2 Wochen und sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden. Viel Spaß beim vernaschen und verschenken.

00:00

Leave a Comment