TMNT Ninja Turtles Torte

Categories:Cakes
sarah

TMNT Ninja Turtles Torte


TMNT


Hier kommt mein zweites großes verrücktes und teilweise etwas Katastophales Projekt. Ich liebe die Torte die für den kleinen Joan zum Geburtstag entstanden ist. Leider hat sie mich einiges an Nerven gekostet.  Trotzdem möchte ich natürlich verraten wie sie entstanden ist und wo die Tücken lagen. Angefangen habe ich wie immer mit einer gründlichen Recherche was es so gibt und wie man das Ganze am besten umsetzen könnte. Pinterest ist hierfür eine geniale Plattform, man bekommt so viele Inspirationen. Nach kurzer Zeit war klar das sie fast so aussehen sollte wie auf dem Bild. Lediglich für die Torte hatte ich mir ein Backsteinmuster überlegt. Warum ihr eine Skyline auf der Torte findet erkläre ich euch später ;-).
Beginnt mit dem Gullideckel. Für diesen nehmt ihr eine Cappaplatte mit einem ∅ von 15 cm oder ihr schneidet mit Hilfe eines Zirkels eine größere Platte zurecht. Bohrt euch zwei Löcher, mit ca. 4 cm Abstand, in den Rand der Cappaplatte und schiebt dort jeweils einen Zahnstocher hinein. Dies dient später zur Befestigung auf der Torte. Überzieht die Cappaplatte mit grauer Modellierfondant. Anschließend habe ich mit etwas rundem den inneren Kreis in den Deckel gedrückt. Guckt einfach was ihr zur Verfügung habt und in etwa passt.  Die horizontalen Linien wurden als nächstes auf den Deckel übertragen. Nehmt euch ein Tool ein Ausstechförmchen oder etwas anderes was eine kurze gerade fläche macht. Hiermit drückt ihr dann zwischen die Linien immer wieder horizontal und vertrikal die Abgrenzungen in den Deckel. Damit wir beim Bearbeiten der Rückseite das entstandene Muster nicht wieder zerstörten lassen wir den Deckel erst durchtrocknen. Legt ihn hierfür zur Seite.
Als nächstes geht es an den Schriftzug TURTLES. Also Vorlage durfte dieses Bild herhalten. Die grüne Modellierfondant besteht aus zwei verschiedenen Grüntönen von Ameri Color und einer kleinen Menge braun. Mischt genügend Modellierfondant an, ihr benötigt den Rest später noch für eure Turtles. Für die einzelnen Buchstaben nehmt ihr immer ein Stück der Modellierfondant rollt es zu einer Wurst legt es in Form des Buchstaben und drückt es dann flach. Die Buchstaben haben viele Kerben und Macken. Nehmt ein Messer und ein spitzes Tool. Mit dem Messer drückt ihr die Kerben in den Rand und mit dem Tool fügt ihr die Macken auf der Oberfläche hinzu. Damit alle Buchstaben gleichgroß sind habe ich eine Hilfe von Wilton sie nennt sich Measure-N-Shape. Ihr könnt in die kleinen Förmchen die Fondant drücken und oberhalb glatt abziehen. So erhaltet ihr immer die gleiche Menge. War ein Geschenk meiner Schwester und ist wirklich Gold wert das Teil. Sind die Buchstaben fertig legt ihr auch diese zum trocknen bei Seite. Als letztes Tagewerk kommt noch der Ausgang aus dem Gullischacht dran. Hierzu nehmen wir ein Stück graue Modellierfondant und rollen sie zu einer langen Wurst. Seid ihr mit der Dicke zurfrieden legt ihr sie zu einem Kreis und prüft mit eurem Gullideckel ob sie abschließen würde. Habt ihr den Gullideckeldurchmesser erreicht schließt ihr den Kreis. Gebt an die enden etwas Zuckerkleber.
Die ersten Arbeitsschritte sind erledigt und alles darf gut durchtrocknen.
Tag 2.
Überzieht die Rückseite des Gullideckels mit grauer Modellierfondant. Legt ihn wieder zum trocknen bei Seite. Nehmt euren getrockneten Ring aus grauer Modellierfondant. Jetzt geht es daran die richtige Menge für die Köpfe der Turtles zu finden. Trennt euch vier in etwa gleich große Kugeln ab und setzt  sie in den Kreis. Sie sollten den Kreis gut ausfüllen. Seid ihr zufrieden mit der Menge gebt ihr drei Kugeln wieder zurück in euren Frischhaltebeutel. Die Kugel die ihr noch übrig habt wiegt ihr ab und merkt euch das Gewicht, damit später alle gleich groß sind. Ich habe wieder mit meinem Measure-N-Shape die Menge abgemessen ;-). Nehmt etwas Palmin soft und reibt eure Hände damit ein. Anschließend dreht ihr eure Fondantkugel solange zu einem Ball bis sie vollkommen glatt ist. Für die Grundform des Turtleskopf kann ich nur dieses Youtubevideo empfehlen. Es zeigt ausgezeichent wie es geht. Zwei Turtles könnt ihr wie im Video gezeigt mit einem geöffneten Mund und Zunge versehen. Zwei kriegen wie auf der Vorlage für den Schriftzug Zähne verpasst. Schneidet dafür mit einem spitzen Messer die Beiden Rundungen aus, wo man die Zähne sehen kann. Legt das kleine Stück das ihr heraus geschnitten habt zur Seite. Drückt mit einem kleinen Balltoll  das entstandene Loch zurecht. Seid ihr mit der Form zufrieden nehmt ihr eine kleine Kugel weiße Fondant und gebt sie in das Loch um es auszufüllen. Glättet die Oberfläche mit dem Großen Balltool. Mit dem Neadeltool oder einem Zahnstocher ritzt ihr anschließend die Zähne in die weiße Fondant. Habt ihr alle Köpfe fertig so könnt ihr noch mit einem Zahnstocher ein Loch in den Kopf stechen wo ihr ihn später auf den Körper aufsetzen werdet. Da jetzt erst einmal alles trocknen muss bevor wir fortfahren könne legt ihr die Köpfe zur Seite. Damit sie rund bleiben habe ich sie zum trocknen in eine Ballform gelegt. Bis die Köpfe richtig trocken sind dauert es ca. 2-3 Tage. Wer schneller weiter arbeiten möchte sollte reine Blütenpaste verwenden.

TMNT

3. Tag
Weiter geht es mit der Maske. Wir brauchen blaue, rote, orange und lilane Modellierfondant. Für die Maske rollen wir einen dünnen Streifen der jeweiligen Farbe aus und kleben ihn am Kopf an so, dass ihr rechts oder links die Stoßkanten habt, je nachdem wo die Schleife sitzen soll. Mit einem Balltoll drückt ihr nun die Vertiefungen für die Augen in die Binde. Gebt anschließend erst eine kleine Kugel weiße Fondant dann eine noch etwas kleinere Kugel schwarze Fondant in die vertiefung. Geht über beide Kugeln mit dem Balltoll um sie auszustreichen. Drückt mit einem Tool die Augenbinde in der Mitte etwas runter. Zuletzt nehmt ihr euch zwei Ministücke Fondant und formt eine art Halbmond daraus, dieser wird oben am Auge befestigt. Geht bei allen vier Köpfen gleich vor. Jetzt fehlt noch die Schleife am Kopf. Nehmt pro Binde zwei kleine Stücke, rollt sie und lasst sie an den Enden etwas spitz zulaufen. Nehmt das flache Ende des Stiching Tolls und drückt es in die Mitte. Biegt beide enden in eine natürliche Form und lasst sie antrocknen. Nach ca. 1-2 Stunden sind sie schon recht hart. Rollt eine dünne Wurst und legt sie um ein ende beider Schleifen. Legt den Kopf hin und klebt die Schleife fest. Lasst alles in dieser Position trocknen.

TMNT

Als nächstes können wir schon mal unser Cakboard vorbereiten. Rollt graue Fondant aus und klebt sie auf das Board. Es gibt Silikonmatten mit einem Steinmuster. Hiermit könnt ihr es in die Platte drücken. Ich hatte die kleine Matte von Bake Fun. Hier kann ich nur von einem Kauf abraten. Der Rand steht so hoch das ihr ihn immer mit in die Fondant drückt. Nehmt besser eine andere. Für den farblichen Effekt nehmt ihr schwarze Farbe und verdünnt sie mit etwas Alkohol. Mit einem Stück Schwamm wir sie dann unregelmäßig auf das Board getupft. An den Rand klebt ihr dann noch ein graues Satineband.
Bravo der schwierigste Teil ist nun erledigt. Arme und Oberköper lassen sich am besten auf der fertigen Torte anbringen. Aus diesem Grund geht es jetzt erst einmal mit der Torte weiter.

Biskuittorte

Im inneren des guten Stücks habe ich diesmal hellen Biskuit und Bananenwallnusscrunch versteckt. Zur Sicherheit wurde die Füllung mit etwas Gelantine (4 Blätter) angedickt.

IMG_9984

Rundherum wurde mit heller Ganache eingestrichen. Streicht die Torte auf einer Kappaplatte ein und hebt sie danach erst auf euer Cakeboard mit dem Kopfsteinpflaster.

Helle Ganache

Dann kam das große Drama mit der Fondant. Irgendwie wollte sie sich den Tag einfach nicht vernünftig verarbeiten lassen. Ich hatte drei Anläufe hinter mir bevor ich eine ganz schreckliche Schicht Fondant auf der Torte liegen hatte. Ich hätte echt heulen können die Fondant war nicht schön die Farbe war mittlerweile auch nicht mehr schön und ich saß vor einer demolierten Torte. Eigentlich sollte sie ein rotes Backsteinmuster bekommen. Dafür hatte ich schon Tage vorher in rot eingefärbt. Naja was soll ich sagen vielleicht hat sich die Fondant nicht mit so viel Farbe vertragen. Jetzt musste schnell ein neuer Plan her, es war unmöglich solch eine Torte abzugeben. Da ich schon viele Torten mit einer Skyline gesehen hatte fiel mir ein, dass sowas noch die schlimmen Stellen überdecken könnte. Ok neuer Plan … zum Tortendekoladen und schwarz Fondant kaufen. Mit dem Blick ins Internet dann der nächste Schock. Oh nein ausgerechnet montags hat der Laden zu. Wenn es schief läuft dann aber auch komplett. Ok was nun? Ich prüfte die Reste und stellte fest das damit auch kein Krieg mehr zu gewinnen wir. Was dann? Noch schnell Marshmallowfondant machen? Da fiel mir ein das es ja neuerdings in jedem Edeka Fondant von Dr. Oetker gibt. Ok, plan A ein heiden Geld dafür ausgeben. Plan B zur not Marshmallowfondant machen. Mir rannte auch langsam die Zeit davon schon Mittag und ich war noch kein Stück weiter.Bevor ich los fuhr Pinselte ich die Torte noch schnell komplett mit einer Mischung aus Blau, schwarz, weiß und etwas Alkohol ein. Das sollte später den Nachthimmel hinter der Skyline geben.

IMG_9994

Im Edeka hatte ich das erste mal Glück, sie hatten tatsächlich Fondant von Dr. Oetker. Juhu. Als ich wieder zu Hause angekommen war riss ich 3 Päckchen auf und färbte sie schwarz ein. Anschließend wurde die Fondant, so dünn wie möglich ausgerollt. Das hört sich einfach an ist es aber nicht mit der Dr. Oetker Fondant. Sie ist sehr weich. Wie zu sehen ist sind die Gebäude zwar ganz gut geworden, aber nur weil ich sie nach dem anbringen mit einem Tool noch mal in Form geschoben habe. Leider verzieht sie sich direkt beim anheben. In der Not war ich froh das ich sie hatte, aber freiwillig solltet ihr sowas nicht kaufen. Geschmacklich wiederum fand ich sie echt ok. Die Skyline wurde in 4 Stücken rundherum angebracht. Gut die Torte entsprach nun wirklich nicht mehr meinen vorstellungen aber zumindest sah sie nicht mehr aus als hätte eine Dreijährige eine Fondantdecke drüber geworfen. ;-P
Soviel mal wieder zu Sarah’s Missgeschicken und dem anschließenden Troubleshooting.
Wenn eure Torte ordentlich mit Fondant überzogen ist klebt ihr den grauen Ring in die Mitte fest. Setzt ihn am besten so, dass ihr später über der Klebestelle einen Turlesarm anbringen könnt.
Nehmt euch ein Stück eurer Modellierfondant für den Oberkörper. Drückt es in etwa in die Form und haltet es einmal an ob es von der Höhe passt. Es sollte ein Stück über den Ring hinausragen. Seit ihr mit der Menge zufrieden wiegt ihr das Stück ab. Modellier es ordentlich aus und drück mittig eine Kerbe in den Oberköper für die Brustpanzerung. Fangt vorne mit den beiden Turtles an. Setzt den ersten Oberköper hinter den Ring und befestigt den Kopf mit Zuckerkleber und dem Zahnstocher. Der Zahnstocher sollte durch den Oberkörper bis in die Torte ragen damit alles fest ist. Habt ihr den ersten Oberkörper samt Kopf befestigt kommen die Arme. Denkt hierbei daran das Turtles nur drei Finger haben. Rollt eine Wurst und schneidet an einer Seite zwei mal ein für die Finger. Die andere Seite wird etwas abgeflacht und am Rücken befestigt. Bevor ihr sie anbringt befestigt ihr am besten die bunten Armbänder.  Geht so bei allen vier Turtles vor. Zum Schluss wird noch der Gullideckel in die Torte gesteckt. Wollt ihr sie noch transportieren, steckt ihr den Gullideckel am besten erst nach dem Transport in die Torte.

TMNT

Und Tada….fertig ist der Traum eines jeden kleinen Jungen. Eine TMNT Torte 🙂
Obwohl das kleine Kind in mir da auch wieder spielen mag, sind ja schließlich auch die Helden meiner Kindheit.

 


Benötigte Materialen Turtles

  • Blütenpaste (z. B. Satin Ice)
  • Rollfondant
  • Gelfarben – gelb, schwarz, blau, weiß, gün, braun, lila, rot
  • Zuckerkleber
  • Tools – Stiching, Neadle, Ball, Messer
  • Zahnstocher

Füllung:

Bananensahne mit Walnusscrunch



Benötigte Grundrezepte



Benötigte Materialien Torte / Board:

  • Messer
  • Lineal
  • Gelfarben: Schwarz, dunkelblau, weiß
  • Cakeboard mit hohem Rand
  • Impress Matte – Steinoptik
  • Satainband grau







Author:

Kommentar verfassen