sarah

Lime Curd Cookies mit Mohn

By Sarah      

März 31, 2017

So schmeckt der Frühling. Nicht zu süß mit einem Hauch von Vanille und einer feinen Zitronennote. DieserGeschmack weckt ein Verlangen nach mehr genau wie die ersten Sonnenstrahlen des Fühlings.

  • Zubereitung: 50 Minuten
  • Backzeit: 10 Minuten
  • Portionen: 40 Stück

Zutaten

Für die Cookies:

180g Butter

60g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Ei

50 g Mohn

300g Mehl

½ TL Backpulver

2 Spritzer Zitronensaft

1 EL Cointreau

1/4 Glas Lime oder Lemon Curd

Zubereitung

Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker aufschlagen. Das Ei hinzugeben und alles hellgelb schlagen. Den Mohn unterrühren. Anschließend Mehl mit Backpulver mischen und Löffelweise in den Teig geben. Zum Schluss Zitronensaft und Cointreau unterrühren. Den Teig aus der Rührschüssel auf ein großes Stück Frischhaltefolie stürzen, zu eine Wurst formen und fest mit der Frischhaltefolie verschließen. Für mind. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen oder am Tag zuvor vorbereiten.

Den Ofen auf 180 °C vorheizen. 1/3 des Teiges aus dem Kühlschrank nehmen kurz durchkneten und anschließend zwischen zwei Frischhaltefolienstücken recht dünn ausrollen.

Die Obere Folie abziehen und mit einem ausgewählten Ausstecher, die Kekse ausstechen. In die Hälfte der ausgeschochenen kekse ein weiteres Loch oder Herz mittig ausstechen. Auf ein Blech passen ungefähr 20 Kekse. Die Mohncookies werden anschließend für ca. 9-11 min gebacken. Sie sollten am Rand leicht goldgelb sein, dann sind sie perfekt.

Danach zuerst etwas auf dem Backblech auskühlen lassen anschließend auf einem Gitterrost.

Die oberen Hälften, also die mit dem Loch in der Mitte, mit Puderzucker bestäuben. Die unteren Hälften mit Lime oder Lemon Curd bestreichen. Beide Hälften zu einem Keks zusammensetzen.

Wenn Frühling nach was schmeckt, dann nach diesen simplen und doch hübschen Keksen. Ich hoffe euch gefällt meine Idee Mohncookies etwas aufzupeppen 😉

00:00

Kommentar verfassen

Author:

Kommentar verfassen