sarah

Kirsch-Streusel-Schnecken

By Sarah      

November 11, 2016

Feinstes Hefegebäck mit Fruchtigem Kern und knusprigen Streuseln. Die handliche Variante zum Streuselkuchen vom Blech.
  • Zubereitung: 1 Stunde 10 Minuten
  • Backzeit: 20 Minuten
  • Portionen: ca. 20 Stück

Zutaten

Für den süßen Hefeteig:

200 ml fettarme Milch

4 EL Zucker

1 Würfel Hefe

100 g Joghurt

75 g Butter

1 Pr. Salz

500 g Mehl

Für die Füllung:

1 Glas Kirschen

2 EL Zucker

5 – 6 EL Stärke

Für die Streusel:

100 g Butter

125 g Zucker

1 Pkt. Vanillezucker

1 TL Zimt

50 g Vollkornmehl

100 g Mehl

Zubereitung

Zuerst beginnen wir mit der Zubereitung des Hefeteigs da dieser noch etwas gehen muss. Gebt die Milch mit dem Zucker in einen Topf und erwärmt sie. Ist sie warm nehmt ihr den Topf vom Herd und gebt die Hefe sowie die Butter in Stücken hinzu. Lasst beides schmelzen in der warmen Milch. Solltet ihr Trockenhefe verwenden nehmt ihr zwei Päckchen. Gebt anschließend noch den Joghurt sowie das Salz in den Topf. Siebt das Mehl in eine Schüssel und gebt anschließend die flüssigen Zutaten hinzu. Knetet alles zu einem geschmeidigen Teig. Entweder mit den Händen, den Knethaken oder der Küchenmaschine. Anschließend darf der Hefeteig es sich abgedeckt an einem warmen Ort mind. 30 min. gemütlich machen.

Gebt das Glas Kirschen in einen Topf. In das leere Glas gebt ihr anschließend die Speisestärke. Etwas von dem Kirschsaft hinzu und den Deckel wieder drauf Anschließend gut durchschütteln bis sich alles vermischt hat. Die Speisestärkenmischung zu den Kirschen in den Topf geben und gut einrühren. Danach erst erhitzen. Das ist ganz wichtig nie die Stärke direkt in die warmen Kirschen geben. Ansonsten habt ihr lauter Stärkeklumpen unter den Kirschen, ich spreche da aus Erfahrung ;-). Falls ihr also noch mehr Stärke benötigt. Etwas kaltes Wasser ins Glas dann die Stärke hinzu und anschließend zu den heißen Kirschen. Lasst alles einmal aufkochen. Erst danach dickt die Stärke richtig an. Gebt den Zucker hinzu. In meinem Fall hatte ich bereits vorgesüßte Kirschen (von Aldi) 2 El haben hierfür genügt. Sie sollten schon süß aber noch mit leichter säure sein. Sind die Kirschen angedickt werden sie noch etwas pürriert damit sie was feiner sind. Nur kurz den Pürrierstab rein halten, damit noch ein paar Stücke da sind, aber keine ganzen Kirschen mehr. Anschließend können wir uns den Streuseln widmen.

Viele werden es anders kennen aber in meiner Variante werden die Streusel in der Pfanne gemacht. Meiner Meinung nach die Beste Variante. Habe das Rezept von der Oma eines Freundes und die konnte zum niederknien gut backen.

Die Butter also in die Pfanne geben und schmelzen lassen. Den Zucker hinzu geben. Kurz weiter schmelzen lassen bis sich alles verbunden hat. Den Zimt hinzu geben alles gut durchrühren. Anschließend das Mehl hinzu geben. In dieser Variante habe ich zur Hälfte Vollkornmehl verwendet. Natürlich geht aber auch ganz normales Mehl oder eine Dinkelvariante. Verrührt das Mehl gut und lasst die Masse noch etwas in der Pfanne braten. Wenn es langsam fester und krümeliger beim Rühren wird könnt ihr den Herd ausstellen. Vorsicht jetzt sind die Streusel noch heiß. Nachdem sie ausgekühlt sind könnt ihr die Schnecken bestreuen.

Bestreut eure Arbeitsfläche mit Mehl und rollt den Teig zu einem Rechteck (ca. 60 x 40 cm). Bestreicht das Rechteck mit den Kirschen und lasst am Rand gut 1 cm frei. Nun rollen wir die Schnecken.

Von der langen Seite aus rollt ihr immer weiter. Schneidet anschließend ca. Daumenbreite Stücke von der Rolle. Legt die Stücke auf ein Backblech und bestreut sie mit den Streuseln.

Heizt den Ofen auf 180 °C vor. Die Schnecken gehen anschließend für ca. 20 min in den Ofen. Bis sie aufgegangen und Goldgelb sind. Sind die Schnecken ausgekühlt könnt ihr sie wahlweise noch mit etwas Zuckerguss (Puderzucker mit Zitronensaft) verzieren.

Viel Spaß beim Zubereiten und gemeinsamen Genießen mit euren Liebsten.
00:00

Kommentar verfassen

Author:

Kommentar verfassen